Spezielle Behandlungsformen

  • Spiraldynamik
    Spiraldynamik ist ein Konzept für anatomisch richtiges Bewegen. Dreidimensional, dynamisch und systematisch. Sie ist eine Gebrauchsanleitung für den eigenen Körper und Innovation für Therapie, Training und Alltag.
  • Manuelle Therapie
    Diverse Mobilisationstechniken an Gelenken und Muskeln.
  • Gangschulung:
    Wiedererlangung eines normalen Gangbildes nach Unfällen, Operationen oder Umstellungsoperationen wie Totalprothesen an Hüfte oder Knie sowie nach Rückenoperationen.
  • Aktivitäten des täglichen Lebens:
    Übungsprogramme zur Bewältigung von alltäglichen motorischen Anforderungen (Sitzen, Stehen, Gehen, Alltagsbewegungen) mit dem Ziel, alle Strukturen des Körpers optimal zu belasten.
  • Sportphysiotherapie:
    Wiederaufbautraining nach Sportverletzungen.
  • Therapieberatung
    Hilfestellung und Beratung bei Unsicherheiten in der Therapiewahl durch fachkundige Therapeutinnen und Therapeuten.
  • Rückenschulung
    Die Rückenschule ist eine präventive Behandlung für Personen mit leichteren Beschwerden. Die Teilnehmenden sollen nach Abschluss in der Lage sein, selbständig zu entscheiden, was für ihre Gesundheit wichtig, was Krank machend ist und fähig sein, dies zu beachten und durchzuführen.
  • Elektrotherapie:
    Bei akuten oder subakuten Schmerzsyndromen. Die Elektrotherapie unterstützt die Schmerzlinderung, die Durchblutungsförderung, Entspannt die Gefäss- und Skelettmuskulatur, steigert den Stoffwechsel, kann Muskeln kräftigen und resorbiert Schwellungen und Gelenksergüsse. Dient auch zur Unterstützung nach neurologischen Ausfällen und Paresen und zur Normalisierung der Sensibilität.